Parkhaus Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren

Neubau eines Parkhauses

Im November 2020 wurde das neue Parkhaus für das Klinikum in Kaufbeuren seiner Bestimmung übergeben. Das Parkhaus ist das Ergebnis einer Machbarkeitsstudie die FG Architektur 2018 durchgeführt hatte. Im Rahmen der Machbarkeitsstudie wurden eine Vielzahl von Varianten geplant und hinsichtlich Ihrer Wirtschaftlichkeit überprüft, mit dem Ziel, die angespannte Parkplatzsituation an und um das Klinikum zu entspannen. Die Positionierung des Parkhauses ist so erfolgt, dass im Osten die Möglichkeit zur Erweiterung besteht.

Da das Parkhaus an der Stelle von bisherigen Parkplätzen entstand, wurden Interimsparkplätze auf dem Klinikgelände geschaffen, um die Kapazitäten während der Baumaßnahme nicht zu verringern.

Das neue Parkhaus hat Platz für 321 Fahrzeuge. Vor dem Parkhaus gibt es sechs Parkplätze mit E-Ladestationen sowie die Option, die Anzahl der E-Ladestationen zu verdoppeln. In 2021 soll auf dem Gelände auch ein Fahrradabsteller für ca. 40 Fahrräder erstellt werden.

FG Architektur wurde bei diesem Bauvorhaben mit den Leistungsphasen 1-4 sowie teilweise auch mit der Ausschreibung beauftragt. Die Erstellung des Parkhauses wurde anschließend an einen Generalunternehmer übergeben, der das Bauvorhaben innerhalb von sechs Monaten realisiert hatte.

 

Ort: Kaufbeuren
Bauherr: Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren
Fertigstellung: 2020
Leistungsphase: 1-4, 6, 8
Fotos: Thomas Bloch