MRT Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren

Nach kurzer Planungs- und Vorbereitungsphase wurde das neue MRT (Magnetresonanzthomographiegerät) für das Klinikum Kaufbeuren geliefert und im laufenden Klinikbetrieb eingebracht. Hierfür mussten die Räumlichkeiten für das Gerät und die spätere Nutzung entsprechend vorbereitet werden. Der Boden wurde mit einem Podest ausgestattet und der Raum als eine elektromagnetisch geschirmte Kabine (HF-Kabine) umgebaut. Die Fassade wurde in Teilbereichen geöffnet und ein Schwerlastgerüst aufgebaut, um den Magneten in einem Stück einzubringen. Die Einbringung erfolgte dann mit einem Schwerlastkran, der den Mangeten und die Liege über das Klinikdach hinweg in den Innenhof, auf ein dort aufgebautes Schwerlastgerüst absetzte. Von dort wurde es in den Raum gefahren und in seine endgültige Position gebracht.

Bauherr: Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren
Ort: Kaufbeuren
Fertigstellung: 2020
Leistungsphase: 1-8
Bilder: Thomas Bloch